Kontakt

Wir sind für Sie da:
0521 911 50 50
Impressum

Fußbodenheizung


Fußbodenheizungen unterscheiden sich hinsichtlich Fußbodenaufbau, Dämmung, Installations-
materialien, Verlegearten, Befestigung, Systemtemperaturen, Steuerung, Mischer // Einspritzsystem,
Verlegeabstände, Diffusionsdichte, Hydraulische Leistungsfähigkeit, optionale Kühlung usw.
Es handelt sich also um einen sehr "allgemeinen Begriff" und bedarf einer Konkretisierung die auch
mal nur Fußbodentemperierung heißen kann. Grundsätzlich sind Flächenheizungen voll im Trend.
Vorteile überwiegen und besonders im Neubau werden Sie zunehmend, überwiegend realisiert.
Wie bei allem zählt auch hier die Qualität! Später kommt man da nur noch mit unvorstellbar großem
Aufwand dran. Seien Sie bitte Achtsam. Klären Sie frühzeitig die Leistungsgrenzen:
Unterbau - Hydraulik - Bodenbeläge (Wärmeleitwiderstand).
Es handelt sich um eine Schnittstellen-"Komposition" von Estrichleger, Heizungsbauer, Fußbodenleger!


Für Kunden
Kundenblatt Fußbodenheizung
Aufheizprotokoll
Merkblatt Bodenbeläge und FBH
http://www.haustechnikdialog.de/werbung/sonderdruck_03-2007.pdf
 

Alte Fußbodenheizungen bis 1990ger Jahre neigen u.U. zu einer latenten Verschlammungsgefahr und machen eine Sonderbehandlung erforderlich. Wir sind damit bewandert.
https://www.bdh-koeln.de/fileadmin/user_upload/Publikationen/Infoblaetter/Infoblatt_Nr_03_Maerz_2011_Korrosionsschaeden_durch_Sauerstoff_im_Heizungswasser_-_Sauerstoffkorrosion.pdf


Für Techniker
RTL Box für ein Bad
Checklisten Protokolle FBH
Hydraulikplan Heimeier RTL
Hydraulikplan Purmo RTL
Hydraulikplan Oventrop RTL
Hydraulikplan Unipipe RTL