Kontakt

Wir sind für Sie da:
0521 911 50 50
Impressum

Wärmepumpen

Wärmepumpen sind nach dem gleichen Prinzip wie ein Kühlschrank konzipiert. Allerdings läuft der energetische Prozess umgekehrt.

Wärmepumpen entziehen der Umgebung Wärme, um diese akkumuliert zu nutzen.

Diese Technik ist eine vollwertige Heiztechnik mit vielen Möglichkeiten. Höhere Investitionskosten gehen mit geringeren Verbrauchskosten einher. Dennoch stellt die optimale Wärmepumpenanlage auch Anforderungen an die Immobilie. Die Kombination mit bestehenden Heizsystemen oder Solarthermie ist ebenso darstellbar. Deutschland hat einen geringeren Wärmepumpenanteil als z.B. die Schweiz oder Schweden. Der Absatz expandiert allerdings auch bei uns.

Wärmepumpen können über das ganze Jahr die gespeicherte Sonnenenergie aus Grundwasser, Erdreich (Sole) oder Luft verwerten.
Beachten Sie allerdings die speziellen Zusammenhänge und berücksichtigen Sie die örtlichen Gegebenheiten.

Für die Effizienz ist es von entscheidender Bedeutung, in welchem Verhältnis zugeführte elektrische Antriebsenergie zur nutzbaren Wärmeenergie steht.
Über ein Jahr gesehen nennt man das die Jahresarbeitszahl (JAZ oder ß).
Wie im Diagramm zu sehen variiert diese je nach Wärmequelle, Gerätetyp, Ausführung der Anlage und erforderliche System- (Vorlauf-) temperatur. Je höher die JAZ, desto besser gilt hier, da auch der subventionierte Wärmepumpenstromtarif nur wenig günster als Haushaltsstom ist.

Sehr wichtig ist die Vorlauftemperatur, also die Auslegung der Heizflächen im Gebäude. Wärmepumpen bevorzugen die eng verlegte Fußbodenheizung und sind bei geringsten Vorlauftemperaturen besonders interessant.

In der Altbausanierung sind Wärmepumpen also nicht immer ohne Weiteres integrierbar. Die BAFA bemisst die differenzierte Förderung von Wärmepumpen an deren nachweislicher Effizienz, also an dieser Jahresarbeitszahl.

 

Fördervoraussetzungen
Nachweis einer Jahresarbeitszahl gemäß VDI 4650 bei Sole/Wasser- und Wasser/Wasser-Wärmepumpen von mindestens 4,0 im Neubau und von mindestens 3,7 im Gebäudebestand; Luft/Wasser-Wärmepumpen von mindestens 3,5 im Neubau und von mindestens 3,3 im Gebäudebestand. Diese Zahlen sind praktisch echte Herausforderungen.
Mehr Infos zum Thema Fördermittel


Fragen Sie nach unseren unterschiedlichen Referenzanlagen. Vor der Bestellung wird Ihre Wärmepumpe von uns berechnet und maßgeschneidert ausgelegt. Wir haben > 10 Jahre Erfahrung mit  Sole- sowie Luftwärmepumpen führender Hersteller.